Schwerin, 19.05.2010 - Am 28. Mai 2010 von ca. 9- 17 Uhr wird ein Aktionsnetzwerk in Schwerin (ca. 13 beteiligte Organisationen der Sozialen Arbeit) eine Veranstaltung für Schüler der oberen Klassenstufen und für Interessierte auf der Insel Kaninchenwerder anbieten. Diese Veranstaltung ist ein groß angelegtes Rollen- oder Planspiel mit dem Titel "Flüchtling für einen Tag“.

Es geht darum, dass alle Interessierten an diesem Tag in die Erlebniswelt von Flüchtlingen eintauchen können. Sie sollen ganzheitlich nachvollziehen können, was es heißt, sich in einem fremden Land, mit fremder Sprache, mit fremden Regeln, mit fremder Kultur und Logik, mit wenig Hab und Gut fortzubewegen und dort die ihnen gestellten Aufgaben zu erfüllen um eine neue Heimat zu finden.

Die Insel Kaninchenwerder wird das fremde Land sein und auf der Insel werden etwa 15 Stationen (z.B. Erstaufnahmeeinrichtung, Ausländerbehörde, Arbeitsagentur, Abschiebehaft und ähnliches) zu erleben sein, bei denen unsere vorbereiteten Multiplikatoren an die Interessierten Anforderungen stellen: wie Einreisebedingungen erfüllen, Anträge stellen, Arbeitserlaubnis besorgen, Sprachkurs besuchen, Beratungsstelle besuchen usw. - alle zu erfüllende Aufgaben müssen in einem Inselpass dokumentiert (abgestempelt) werden.

Dieses Erlebnisspiel soll ca. 4 Stunden gehen und anschließend wird eine Auswertung mit Festcharakter (Lagerfeuer und Live-Musik "Kapusta" aus Schwerin) stattfinden.

Das Ganze wird auch medial von Funk und Fernsehen begleitet.

Zur Zeit sind rund 210 Schüler angemeldet, die mit ihren Lehrern teilnehmen möchten. Darüber hinaus haben sich auch schon weitere Interessierte aus der Öffentlichkeit gemeldet.

Es wurde eine Material- und Informationsmappe angefertigt (mit Station- und Rollenbeschreibungen, einem Inselplan u.v.m.), die allen Interessierten zugänglich gemacht wird.

Das Planspiel wird unter anderem in Schulklassen vorbereitet, indem sich die Klassen vorher im Unterricht über typische Flüchtlingsländer und Problematiken informieren. Der Flüchtlingsrat M-V e.V. geht auch direkt in die Schulklassen, stellt das Planspiel vor und steht Rede und Antwort. So können die Schüler sehr gut in ihre „Rolle“ einsteigen und sind für den Tag gleichzeitig gut vorbereitet.

Abei findet sich die Materialmappe mit sämtlichen Informationen und eine Übersichtskarte der Stationen auf der Insel als Download.

Hauptkoordinator ist die VSP gGmbH, die auch für weitere Auskünfte gerne zur Verfügung steht.

Kontakt: Thomas Littwin Geschäftsführer VSP gGmbH
             Mecklenburgstraße 9,
             19053 Schwerin
      Tel: 0385- 555 750 00
   Email: gefue@vsp-ggmbh.de

Zurück